Die Ansprüche steigen, und die Teuerste hatte sich in ein Natursteinwaschbecken verliebt. Das ist schwer, und man kann es nicht einfach auf den ersten Waschbecken-Unterschrank stellen, den ich vor einiger Zeit gebaut hatte. Ergo: neuer, besser, schöner und aus Holz. Die Anfangsbauerei mach ich ein wenig Schnelldurchlauf – die ganze Schleiferei und Behandelei ist ja im „Paletten behandeln und vorbereiten“ bzw. beim „Lasieren, Lackieren, Einlassen“ abgedeckt, weiter der übliche Hinweis: […]

Bisschen zu Weihnachten: irgendwann sprangen mich die Klötze an, die ich wegen einiger „klotzarmer“ Bazuprojekte über hatte. Die teuerste wollte weiterhin eh ein Stövchen, also probieren wir mal. Vorabwarnung: wirklich gut ist das nicht, und wenns wer sauber hinkriegt, bitte gern Bescheid. Stövchen: an sich nur Bohrerei. Einmal mit dem 45er-Fostnerbohrer weit von oben rein (wird der Teelichteinsatz), dann mit dem 55er nochmal halb ins gleiche Loch (damit um die […]

Zwei Kleinigkeiten, die im Verlauf der letzten zwei Monate noch entstanden. Beide eher „Kleinkram“ und „Komplettzerlegungen“, beide aber mit so einem „Hmm, spannend“-Aspekt, wo ich denke, da kann man vielleicht mehr draus machen. Ich fang mit dem Katzenhochbett an. Das ist an sich ein Wandregal mit separat gebauter Aufhängung und „aufgestecktem“ Regalboden plus Stütze. Möglich, dass man auf die Weise auch größere Paletten-Wandregale bauen kann, ohne dass es superklotzig wird […]

Palettentische. Einen Couchtisch aus Paletten hab ich schon gebaut, der ist mit Leinöl lasiert und etwas rustikaler mit seinen Hanfseilgriffen, und insbesondere sieht man schon dort recht detailiert, wie der gebaut wurde. Im Folgenden lass ich mich weniger über die „Basics“ aus, eher über die Unterschiede und ein paar Detailverbesserungen, die beim Couchtisch Mk.2 so angefallen sind. Der war für eine Freundin, sie brauchte ihn schmaler (ein Brett raus), zwei […]

Man sieht ja überall Paletten, wenn man mal angefangen hat. Erst sah es nach einer „mal zwei Palettenbilder knipsen fürs nächste Roundup“ aus, aber dann waren es doch ein paar Palettenmöbel, -ansichten und -einsatzzwecke, die ein wenig das Hirn arbeiten lassen. Dass in Teneriffa Süd ein ganzes Flughafencafe mit Paletten gebaut wurde, war bisher die höchste von mir beobachtete „Palettenkonzentration“ seit Bochum. Aber von vorn. Man sieht des öfteren die […]

Wir haben einen neuen Mitbewohner, und der braucht Wohnmöbel. Von der Borkenkäfer-Holzaktion war noch einiges über, und dann liegt der Gedanke nah, da eine Katzenvilla mit Kratzbaum und Aussichtsplattformen zu bauen. Einmal mehr aber wieder ein „Palettenholzmöbel“ – an „Rohmaterial“ ist immerhin eine halbe, modifizierte Europalette verbaut. Geständnis: Demontagematerial von meinem Bett. Als Basis sehr gut geeignet. Dann noch Reste von der Schreibtischdemontage und eine halbe, neue Europalette. man sieht: […]

Vor zwei Jahren beobachtete ich ja bereits auf der OHM eine gelegentliche Palettenaffinität in Nerdkreisen. Dieses Jahr war das Camp bei Berlin und ausgerichtet vom CCC, und wir waren wieder dort und, nun, Palettenbezüge sind mir schon vorher aufgefallen, aber eins nach dem anderen. Das Camp – ungefähr 5000 Hacker aus aller Welt campieren eine knappe Woche miteinander und machen cooles Zeug – war auf dem Gelände einer alten Ziegelei. […]

Zur ersten Hälfte Steampunk-Schreibtisch nun die zweite. Und eine Menge Detailarbeit, aber ich greife vor. Es war ja von Anfang an ein Schreibtisch aus zwei Hälften geplant – im ersten eine Box, ein Monitor, ein Schaltpult und der kleine TOR-Server, im zweiten dasselbe und der Arbeitsrechner. Platztechnisch also im Fussteil mit ein wenig mehr Fläche planen. Eine Palette Schreibtischplatte, eine halbe Fußteil. Jeweils schönmachen. Schreibt sich einfach, aber an der […]

Einmal waren wir letztens in der Ecke von Kattowitz, und da gibt es Palettenmöbel. Zum anderen waren einige Leute gegenüber in der Utopiastadt recht fleißig und kreativ, und an sich juckts mich schon länger, aber ich muss ja auch noch den Kram hier fertigbekommen. Die zweite Hälfte Tisch kommt, versprochen! ist nun auch fertig und online, aber jetzt muss ich auch noch ein paar vermischte Eindrücke loswerden. Einmal die schönen […]

Folgendes wird ein wenig irrsinnig. Dass es viel zu tun wird, war klar, aber es wurde dann doch noch ne Liga aufwändiger und – Vorwarnung – vergleichsweise teuer. Das Ganze fing eigentlich mit dem Lichtschalter am Schminktisch an: als ich den montiert hatte, überkam mich der Drang, die nächste halbe Stunde nichts anderes zu tun als diesen Knopf an- und auszuschalten. Und dem auf den Fersen der Gedanke, sowas willst […]